skip to Main Content
+49 (0)511 45 06 70-912 info@gfhf.net

2016

Am 7. April 2016 wurden drei Nachwuchswissenschaftlerinnen für ihre Leistungen auf dem Gebiet der Hochschulforschung ausgezeichnet. Die Würdigung und feierliche Preisverleihung erfolgte anlässlich der elften Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung, die vom 7. bis 8. April 2016 organisiert vom Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung und Hochschulplanung (IHF) in München stattgefunden hat.

Der Ulrich-Teichler-Preis wurde 2008 zum ersten Mal vergeben. Der Kasseler Hochschulforscher, Professor Dr. Ulrich Teichler (INCHER Kassel) hat den Preis gestiftet, um junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler anzuregen, sich mit Fragen der Hochschulforschung wissenschaftlich auseinanderzusetzen. Zugleich sollen herausragende Nachwuchsarbeiten zu dieser Thematik stärker in der Öffentlichkeit bekannt gemacht werden. Die Initiative wurde bis 2013 vom Bundesministerium für Bildung und Wissenschaft (BMBF) unterstützt.

Aus den 16 eingereichten Arbeiten wurden von einer sechsköpfigen Jury die folgenden Preisträgerinnen ausgewählt:

Ulrich-Teichler-Preis

Nadja Bieletzki

  • Dissertation „The Power of Collegiality. A qualitative analysis of university presidents’ leadership in Germany”
  • Leibniz-Universität Hannover

Anna Kroth

  • Dissertation „The Effects of the Introduction of Tuition on College Enrollment in Germany: Results from a Natural Experiment With Special Reference to Students from Low Parental Education Backgrounds”
  • Humboldt-Universität zu Berlin und der University of Michigan

GfHf-Nachwuchspreis

Anni Fischer

  • Masterarbeit “Governmental Steering in the Swedish Higher Education Sector. Organisational Sociological Considerations about the Necessity of Hypocrisy in Public Institutional Higher Education Funding”
  • Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Back To Top