Überspringen zu Hauptinhalt

HoFoNa-Treffen

Austausch und Kollegialität

Jahrestreffen – HoFoNa-Tag

Einen Tag vor der jährlich stattfindenden Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung findet das Jahrestreffen des Hochschulforschungsnachwuchses am jeweiligen Tagungsort statt. Der HoFoNa-Tag dient in erster Linie dem gegenseitigen Kennenlernen, dem Informationsaustausch und der Planung der zukünftigen Aktivitäten.

Entsprechend der jeweils im Laufe des Jahres diskutieren Themenwünsche, werden im Rahmen des Jahrestreffens interessante Fragestellungen mit Expert:innen diskutiert und verschiedene Workshops angeboten, um gemeinsam forschungspraktische Fragen zu diskutieren. Auch aktuelle und interessante Plenumsformate finden immer wieder Platz im Programm des HoFoNa-Tags.

Jahrestreffen 2021

Das Jahrestreffen 2021 findet digital am 15. September 2021 vor der Jahreskonferenz der Gesellschaft für Hochschulforschung statt. Der Tag bietet Nachwuchswissenschaftler:innen im Bereich der Hochschulforschung die Möglichkeit, sich mit anderen Interessierten im digitalen Speeddating zu vernetzen, Einblicke in andere Forschungsvorhaben zu gewinnen, methodisch–inhaltliche Impulse im Rahmen der Workshops zu erhalten und mehr über Karrierewege in der Hochschulforschung zu erfahren.
Am Vormittag gibt es Workshops zu Methoden der Hochschul- und Wissenschaftsforschung (WS 1: Sekundärdatennutzung, Replikationsstudien & Kausalanalyse, WS 2: Qualitative Methoden und WS 3: Mixed Methods). Der Nachmittag bietet Möglichkeiten der Vernetzung und Raum für die HoFoNa-Mitgliederversammlung. Den HoFoNa-Tag rundet eine Podiumsdiskussion ab mit persönlichen Einblicken in verschiedene Karrierewege von Vertreter:innen aus der Hochschulforschung sowie Förderorganisationen der Wissenschafts- und Hochschulforschung. Anschließend kann sich in offener, informeller Runde über zukünftige Aktivitäten des HoFoNa ausgetauscht werden.

Das vollständige Programm findet ihr hier.

Die Anmeldung zum HoFoNa Tag 2021 erfolgt über die Anmeldung zur GfHf Jahreskonferenz, die in Kürze freigeschaltet wird. Fragen und Hinweise zum HoFoNa-Tag können gern an ronny.roewert@tuhh.de gerichtet werden.

Jahrestreffen 2020

Das Jahrestreffen 2020 sollte am 25. März 2020 an der Universität Hamburg stattfinden, wurde allerdings aufgrund der Covid-19-Pandemie abgesagt.

Das HoFoNa-Ideenforum wurde allerdings am 5. August 2020 digital nachgeholt. Die Referentinnen, die bereits für die Veranstaltung im März ausgewählt wurden, stellten uns ihre spannenden Beiträge vor. Es präsentierten Anna Gerchen, Sude Peksen und Dr. Suzanne Clushaw.

Jahrestreffen 2019

Das Jahrestreffen 2019 fand am 20. März 2019 an der Otto-von-Guericke-Universität in Magdeburg statt. Im Rahmen des Jahrestreffens wurden die folgenden drei Methodenworkshops angeboten: “Praktische Herausforderungen des quantitativen Forschens” (Maximilian Trommer, DZHW), “Praktische Herausforderungen des qualitativen Forschens” (Laura Behrmann, DZHW) sowie “Datenerhebung und Datenauswertung für qualitative Methoden” (Dr. Isabel Steinhardt, INCHER Kassel).

Im Anschluss an die Workshops fand eine spannende Podiumsdiskussion unter dem Titel “Karrieren für Nachwuchsforschende inner- und außerhalb der Wissenschaft sowie im Wissenschaftsmanagement?” statt. Im Anschluss an den Impulsvortrag von Dr. René Kremkow zu Karrierewegen inner- und außerhalb der Wissenschaft gaben VertreterInnen der jeweiligen Bereiche einen spannenden Einblick in Ihren individuellen Karriereverlauf und Ihr derzeitiges Tätigkeitsfeld. Am Plenum beteiligten sich als Expert:innen:

  • Dr. Jörg Wadzack, Kanzler der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
  • Prof. Dr. Uwe Wilkesmann, Lehrstuhl für Organisationsforschung, Weiterbildungs- und Sozialmanagement & Direktor des Zentrums für HochschulBildung der TU Dortmund
  • Dr. Anna Katharina Jacob, Partnerin bei CAPITALENT

Im Rahmen der Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung 2019 präsentierten im HoFoNa-Ideenforum Leonie Weißenborn und Felix Otto ihre Qualifikationsarbeiten.

Jahrestreffen 2018

Das Jahrestreffen 2018 fand am 11. April 2018 an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften in Speyer statt. Für das Programm konnten wir drei Wissenschaftler:innen gewinnen, die drei Methodenwerkstätten zu den folgenden Themen durchführten “Überlegungen und Erfahrungsaustausch zu Publikationsstrategien in der Wissenschaft – ein Gespräch” (Prof. Wolff-Dietrich Webler, UVW), “Datenerhebung und Datenauswertung für qualitative Methoden” (Dr. Isabel Steinhardt, INCHER Kassel) und “Zahlen kriegen und Zahlen verwurschteln – Quantitative Datenerhebung und -auswertung” (Maximilian Trommer, DZHW).

Im Rahmen der Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung 2018 präsentierten im HoFoNa-Ideenforum Vitus Püttmann, Melina Schleef und Lisa Walther ihre Forschungsergebnisse und -ideen.

Jahrestreffen 2017

Am 29. März 2017 fand das Jahrestreffen in Hannover an der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität statt. Neben einer Vorstellung des Forschungsdatenzentrums des DZHW (Daniel Buck und Percy Scheller) sowie drei Methodenwerkstätten zu den Themen “Qualitative Erhebungsmethoden” (Dr. Gudrun Hessler, DZHW), “Qualitative Auswertungsmethoden” (Laura Behrmann, DZHW) und “Von der Forschungsfrage zu den Daten: Operationalisierung und ihre Fallstricke” (Prof. Michael Hölscher, Uni Speyer), sprachen wir im ExpertInnenforum mit Dr. Johannes Wespel (Uni Hannover) und Anna Weller (DLR) über die Beantragung von Drittmitteln (DFG, EU, BMBF).

Programm des HoFoNa-Tags 2017

Im Rahmen der Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung 2017 präsentierten im HoFoNa-Ideenforum Jana Gieselmann, Tim Hoff und Ilse Hagerer den Stand ihrer Qualifikationsarbeiten.

Jahrestreffen 2016

Das HoFoNa-Jahrestreffen 2016 fand am 6. April in München statt. Der Tag startete wie im Vorjahr mit einer methodischen Beratung zur quantitativen und qualitativen Forschung, die von Dr. Johanna Witte (qualitative Forschungsmethoden, IHF) und Dr. Fabian Kratz (quantitative Forschungsmethoden, LMU) durchgeführt wurde. Zudem gab es im Laufe des Vormittags ein “Publikationsforum – Strategien und Möglichkeiten”, welches von PD Dr. Jutta Stumpf-Wollersheim (Technische Universität München) und Prof. Dr. Peer Pasternack (Institut für Hochschulforschung, HoF) geleitet wurde. Im Expert:innenforum wurde schließlich über den “Zusammenhang von Hochschulforschung und Hochschulentwicklung” diskutiert. Am Forum beteiligten sich als Expert:innen:

PD Dr. Edith Braun (INCHER Kassel)
Mag. Roland Humer, MA (Donau-Universität Krems)
Dr. Kerstin Janson (Hochschule für Internationale Wirtschaft und Logistik)
Susi Poli (University College London).

Zum Abschluss des Tages gab es einen Kaminabend zum Thema “Peer-Review-Verfahren: Kritik und alternative Möglichkeiten”.

Programm des HoFoNa-Tags 2016

Im Ideenforum im Rahmen der 11. Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung präsentierten Fabian Mundt, Anja Franz und Berta Terzieva ihre Arbeiten.

An den Anfang scrollen