Überspringen zu Hauptinhalt

Erfolgreich studieren unter Bologna Bedingungen?

Die OECD-Studien zur Bildungssituation in den Industrie- und Schwellenländern weisen seit Jahrzehnten eine im internationalen Vergleich geringe Studierendenquote und eine überdurchschnittliche Abbrecherquote für Deutschland aus. Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Projekt „USuS – Untersuchung zu Studienverläufen und Studienerfolg“ hat sich zum Ziel gesetzt, Wege zu finden, um Studiengänge studierbarer zu machen.

Unter der Leitung von Prof. Dr. Margret Bülow-Schramm und Vertr. Prof. Dr. Marianne Merkt werden in einem Verbund von vier Standorten mit vier unterschiedlichen Studiengängen an verschiedenen Hochschultypen Einflussfaktoren, die vor allem aus der bisherigen Bildungsforschung bekannt sind, neu kontextuiert und unter Bologna-Bedingungen überprüft. (Hochschuldidaktische) Interventionsmaßnahmen, die zugeschnitten auf unterschiedliche Studierende und Fachdisziplinen geeignet scheinen, den Studienerfolg herbei zu führen, werden, auf ihre Wirksamkeit hin untersucht.

Bülow-Schramm, M. (Hg.): Erfolgreich studieren unter Bologna-Bedingungen? Ein empirisches Interventionsprojekt zu hochschuldidaktischer Gestaltung. Bielefeld 2013. ISBN: 978-3-7639-5096-6

An den Anfang scrollen