Überspringen zu Hauptinhalt

CFP: Prozesse der Akademisierung Gegenstände, Wirkmechanismen und Folgen hochschulischer Bildung

Die sowohl öffentlich als auch bildungspolitisch geführten Debatten um „Akademisierung“ kreisen um die Vermutung eines Zuviels an akademisch qualifizierten Absolvent*innen. In Abgrenzung von dieser bedarfsorientierten Perspektive fragen wir, was Akademisierung überhaupt ausmacht – in ihrem Kern, ihrer Phänomenalität. Wir möchten den Blick richten auf die Vielzahl gesellschaftlicher Bereiche, in denen Akademisierungsprozesse zu beobachten sind. Erwünscht sind Beiträge, die die bislang wenig erforschten Phänomene von Akademisierungsprozessen in ihrer Heterogenität und Mehrdimensionalität thematisieren. Erste Unterscheidungen sehen wir zwischen den Gegenständen, den Wirkmechanismen und den Folgen hochschulischer Bildung.

Bitte beachten Sie den angefügten CfP.

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen