Überspringen zu Hauptinhalt

Call for Papers der „Beiträge zur Hochschulforschung“

„Internationale Studierende in Deutschland:
Studiensituation, spezifische Problemlagen und Studienerfolg“

Die Zahl internationaler Studierender an deutschen Hochschulen (d.h. Studierende mit
ausländischer Staatsangehörigkeit, die ihre Hochschulzugangsberechtigung im Ausland oder an einem Studienkolleg in Deutschland erworben haben) ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Im Vergleich zu Studierenden mit deutscher Staatsangehörigkeit liegen die geschätzten Abbruchquoten internationaler Studierender sowohl im Bachelorstudium als auch im Masterstudium deutlich höher. Internationale Studierende sind mit vielfältigen Herausforderungen und Problemlagen konfrontiert (z. B. mangelnden Sprachkenntnissen, Bewältigung der kulturellen Transition, Isolation, Erfahrungen von Diskriminierung), die ihre Studiensituation, ihre soziale Integration, ihren Studienfortschritt und ihren Studienerfolg beeinflussen können.

Im Zentrum dieses Themenhefts steht die Studiensituation internationaler Studierender in
Deutschland im „student life cycle“ vom Hochschulzugang über die Studieneingangsphase bis hin zum Studienerfolg (oder Studienabbruch) aus der Perspektive verschiedener Disziplinen und unterschiedlicher methodischer Zugänge. Erwünscht sind Beiträge, die die Situation internationaler Studierender aus der Perspektive ihrer unterschiedlichen individuellen Ressourcen sowie hochschulbezogener Kontexte beleuchten. Möglich sind auch Vergleiche mit Studierenden deutscher Staatsangehörigkeit oder internationalen Studierenden in anderen Gastländern.

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen